Vortrag: Alle Jahre wieder – Christentum und Kapitalismus auf Kuschelkurs (heute!)

Am Montag, dem 20.12.21, lädt DIE LINKE Rheinberg/Alpen zu einem kostenfreien Onlinevortrag ein. Es weihnachtet überall. Fleißig wird gebacken, der Tannenbaum ins Stübchen geschleppt. Für die glänzenden Augen werden haufenweise Weihnachtsgeschenke eingekauft, verpackt und unter dem abgeschlagenen Baum drapiert.

In der Zeit von Heiligabend bis zum Dreikönigstag weicht jedes Leben aus diesem geliebten Baum und wir
erlaben uns daran, diesem morbiden Schauspiel beizuwohnen.

Die beiden Referenten Manu Bechert und Renan Cengiz werden in ihrem Vortrag da ansetzen, wo viele der noch heute aufrechterhaltenen Bräuche
herkommen – im Pantheismus. Der Vortrag wird aufzeigen, wie die heutigen weihnachtlichen Bräuche entstanden sind und welch abstruser
Verwandlung sie sich mit dem Einzug des Christentums unterzogen. Weg von der Verehrung der Natur – rein in den Kapitalismus. Heute wird das
Weihnachtsfest in den überwiegenden Haushalten Deutschlands gefeiert, sogar unter Menschen, die sich Atheisten nennen. Was steckt dahinter
und wie konnte die christlich geprägte Kultur uns dermaßen einnehmen und verblenden?

Alle interessierten Personen sind herzlich dazu eingeladen bei diesem Vortrag dabei zu sein und vielleicht auch kritisch das eigene Verhalten in der
angeblich „schönsten und besinnlichsten Zeit des Jahres“ zu reflektieren. Im Anschluss an den circa 45-minütigen Vortrag lädt DIE
LINKE Rheinberg/Alpen zu einer offenen Diskussionsrunde und Nachfragen zum referierten Thema ein.

Montag, 20.12.21
19 Uhr

Wo? https://bbb.linxx.net/b/tim-dyh-fqm-hyz

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Presse, Veranstaltung

Podcast aus dem Spanischen Vallan

Die erste Folge des Vallanisten-Podcasts von und mit Manu Bechert und Renan Cengiz ist online. Der Podcast ist ein Projekt im Rahmen der Kulturinitiative rund um den Spanischen Vallan in Rheinberg.

Thema der ersten Folge ist der GNK-Prozess in Rheinberg: Bürgermeister Dietmar Heyde, Vorsitzende der GNK-Steuerungsgruppe Sonja Helmich und Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat stehen Rede und Antwort zu Rheinbergs Weg hin zu einer Global Nachhaltigen Kommune.

Screenshot aus Folge 1 des Vallanisten-Podcasts.
Screenshot aus Folge 1 des Vallanisten-Podcasts. Ein Klick auf das Bild führt Sie zum Youtube-Video.

Eine Stadt sucht Visionen: Rheinberg will nachhaltiger werden und hat sich in den sogenannten GNK-Prozess begeben. GNK steht für Global Nachhaltige Kommune. Den Prozess steuert eine fixe Gruppe mit Menschen aus der Stadtverwaltung, der Politik, den Vereinen, der Schüler:innen- und Bürger:innenschaft, Kunst, Kultur und mehr. In Folge eins des Vallanisten-Podcasts sprechen die Vallanisten Manu Bechert und Renan Cengiz mit Bürgermeister Dietmar Heyde, der Vorsitzenden der GNK-Steuerungsgruppe Sonja Helmich und Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat über die ersten Schritte, den Stand der Dinge und Visionen für die Zukunft.

Alle Rheinberger:innen sind bis einschließlich Sonntag, den 19.12.2021 eingeladen, Ihre eigenen Visionen zu ausgewählten Handlungsfeldern beizutragen: Mitmachen können Interessierte online unter https://bit.ly/gnk-rheinberg, der Fragebogen liegt darüber hinaus analog im Stadthaus aus.

Der Vallanisten-Podcast ist ein Projekt der Kulturinitiative rund um den Spanischen Vallan in Rheinberg und kann unter https://bit.ly/vallanisten abonniert und angehört werden. Dort finden Sie auch ein wachsendes Verzeichnis der Feeds und Player, über die Sie auf den Podcast zugreifen können. Eine Variante mit Video ist darüber hinaus online auf dem neuen Youtube-Kanal des Spanischen Vallans, zu erreichen unter https://youtu.be/LXg3tISQqu4.

Der Vallanisten-podcast widmet sich mit wechselnden Gästen Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Kunst und Kultur. Abwechslungsreich soll es zugehen, die Zuhörer:innen sind eingeladen, in lockerer Atmosphäre gemeinsam mit den Vallanisten in unterschiedliche Themenfelder einzutauchen, die mit ihrer Tätigkeit rund um den Spanischen Vallan und darüber hinaus in Verbindung stehen. In der Regel wird der Podcast auch im Spanischen Vallan aufgezeichnet; coronabedingt wurde die erste Folge jedoch via Videoschaltung aufgezeichnet.

„Wir freuen uns auf viele spannende Folgen mit interessanten Gästen, nicht nur aus Rheinberg, die wir dann in Zukunft hoffentlich persönlich im Vallan begrüßen dürfen“, erzählt Vallanistin Manu Bechert. Neue Folgen werden auch auf der Instagram-Seite des Spanischen Vallans angekündigt werden: https://www.instagram.com/spanischer_vallan.

Weitere Informationen zur Teilnahme der Stadt Rheinberg am Projekt Global Nachhaltige Kommune in NRW erhalten Sie auf den Seiten der Stadt Rheinberg unter https://www.rheinberg.de/de/aktuelles/rheinberg-startet-als-global-nachhaltige-kommune-in-nrw-durch/ und auf der Website der LAG unter https://www.lag21.de/projekte/details/global-nachhaltige-kommune/.

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Presse, Video

Familienaufstellung – Folge 01

Der Vlog zu unserer Landtagswahldirektkandidatur

Manu kandidiert für DIE LINKE., Renan für Die PARTEI. Sie sind ein Paar und doch Konkurrent:innen – kann das gut gehen? Und wenn ja: wie gut?

Im Vlog „Familienaufstellung“ nehmen wir dich mit auf unserem Weg durch den Landtagswahlkampf – von der Aufstellung bis zum Endergebnis – und durch unseren Familienalltag.

Der Landtagswahlkreis Wesel II, für den wir kandidieren, unfasst die Städte und Gemeinden Rheinberg, Alpen, Kamp-Lintfort, Sonsbeck, Voerde und Xanten.

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Die PARTEI, Video

Cengiz khandidiert!

Renan Cengiz freut sich über die Wahl zum Landtagsdirektkandidaten.( Foto: Schranka, Die PARTEI)

Der Hund ist aus dem Häuschen:

Nach einem fulminanten Rededuell gegen Matthias Schuscik (Die PARTEI Alpen) konnte ich mich jüngst als Landtagswahldirektkandidat für den Wahlkreis Wesel II durchsetzen – in Rheinberg, Alpen, Voerde, Kamp-Lintfort, Sonsbeck und Xanten stehe ich am 15. Mai 2022 auf dem Wahlzettel.

HURRA!

Erklärtes Ziel ist es, mein Kommunalwahlergebnis als Rheinberger Bürgermeisterkandidat aus dem Jahr 2020 zu toppen: 6,66 Prozent der WählX haben mir damals ihr Vertrauen geschenkt.

Gemeinsam mit dem Die-PARTEI-Ortsverband Rheinberg senden wir Bilder, Texte und Videos aus dem Wahlkampf über die bekannten Kanäle:

instagram.com/parteirheinberg

twitter.com/parteirheinberg

facebook.com/parteirheinberg

Alles Weitere dort.

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Die PARTEI

Aufgeblasener Individualismus

„It took moving into another country […] to realize that a lot of the things I say are just things Americans say, and a lot of the attitudes I have aren’t my own attitudes, they’re just attitudes Americans have. And when I kinda got into doing more zazen, I realized: They’re not just attitudes that Americans have, they’re attitudes humans have. And all the stuff I took to be unique to myself – the vast majority, over 99.999 percent were just … human. It was just ‚the human thing‘, and then there’s this tiny bit of individuality, wich I had inflated into something huge and ridiculous.“

– Brad Warner im Video „Self Esteem, Self Confidence and Nonself“ auf seinem Youtube-Kanal „Hardcore Zen“

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Zitat

We are the other people

„’Mother People‘ belongs to a group of songs […] on the 1968 LP ‚We’re Only in It for the Money‘ focused on how ‚real‘ hippiedom (as opposed to the fake fashionable kind decried in another group of songs on the same album) was perceived and treated with by the bourgeois authorities. ‚Do you think that my pants are too tight/Do you think that I’m creepy?‘ asks the singer before repeating the war cry: ‚We are the other people.’“

„Mother People“ auf Allmusic.com; https://www.allmusic.com/song/mother-people-mt0044284110
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Lieblingsmukke, Zitat

Rückblick: Stadtradeln 2020

Satteltaschen fürs Fahrrad – über diesen Preis darf sich Renan Cengiz freuen. Der Rheinberger ist von Bürgermeister Dietmar Heyde zum Stadtradel-Star 2020 gekürt worden. Im Stadtradel-Wettbewerb hat Cengiz, der im September als Bürgermeister-Kandidat für Die Partei angetreten war, zwar nicht die meisten Kilometer erradelt, er glänzte aber durch einen originellen Blog, in dem er andere an seinen Radel-Erlebnissen teilhaben ließ. Sogar Musik-Tipps für die Ausflüge auf zwei Rädern lieferte er mit. Für Heyde zeigt das: Beim Stadtradeln geht es auch, aber nicht nur ums Kilometersammeln. „Es geht um die Freude, die Gemeinschaft und darum, die niederrheinische Landschaft zu erleben.“

Uwe Plien: „Satteltaschen für den Stadtradelstar“ in Rheinische Post, 22.01.2021; https://rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/rheinberg-satteltaschen-fuer-den-stadtradel-star_aid-55826387
Bürgermeister Dietmar Heyde ehrt die Rheinberger Stadtradelnden. Unten im Bild v.l.: Manu Bechert, Renan Cengiz
Bürgermeister Dietmar Heyde ehrt die Rheinberger Stadtradelnden.

Danksagungen

Vielen Dank Bürgermeister Dietmar Heyde und Team für die gelungene Ehrung! Ich war sehr gern Stadtradelstar in Rheinberg. Danke auch an meine Sponsoren vom Riot Store, die mich mit einem in Rheinberg designten Hoffman-Jersey ausgestattet haben. Ein besonderer Dank gilt meinem PARTEI-Genossen Kai Oczko, der schon vor Jahren dazu beigetragen hat, meinen Radfahrbegriff zu politisieren – wie auch Tom Hodgkinson in seinen Büchern und dem Idler Magazine.

Stadtradelblog

Mein Stadtradelblog ist für ungewisse Zeit erreichbar unter https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=2520&sr_city_id=6616. Darin lesen Sie folgende Sahnetörtchen:

***

Nachtrag: Einen weiteren Artikel übers Stadtradeln anlässlich der Ehrung hat die NRZ veröffentlicht: https://www.nrz.de/staedte/rheinberg-xanten-umland/rheinberger-erradeln-139-456-kilometer-id231397747.html

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Nachlese, Presse

Semipolitischer Jahresrückblick 2020

Gemeinsam mit Fabrice Sell von den Jusos Rheinberg hatte ich für Die PARTEI Rheinberg die Ehre, einen semipolitischen Jahresrückblick zu veranstalten. Themen: Alles, was uns als Rheinberger in 2020 bewegt hat, mit einem kleinen Fokus auf Politik – Alltagsmenschen, Kommunalwahlen, Spanischer Vallan, Wölfe und andere Wildtiere – und sehr gescheite Live-Kommentare unserer Zuschauer:innen.

Das Video findest du exklusiv auf Instagram unter https://www.instagram.com/p/CJZNDZdnZFV/ (kein Login notwendig) oder mit einem Klick auf das nachfolgende Bild.

Fabrice bei Instagram: @sellesell – Renan bei Instagram: @renancengiz – Die PARTEI Rheinberg bei Instagram: @parteirheinberg

Semipolitischer Jahresrückblick 2020 mit Fabrice Sell (Jusos) und Renan Cengiz (Die PARTEI). Video online unter https://www.instagram.com/p/CJZNDZdnZFV/ (kein Login notwendig).
Tagged with: ,
Veröffentlicht in Die PARTEI, Nachlese, Veranstaltung, Video

PM: Autorenpaar haucht Spanischem Vallan neues Leben ein

Meister Lampe Wildtierhilfe unterstützt die Marienkäferrettung im Spanischen Vallan zu Rheinberg (Foto: Fabian Rapp)

Lange stand der Spanische Vallan verlassen im Rheinberger Stadtpark. Auf die Initiative des Rheinberger Autorenpaares Manuela Bechert und Renan Cengiz hin, hat die Stadt den beiden das sechseckige Türmchen als Schreibstube und Kreativraum überlassen. Bevor es jedoch richtig losgehen kann, haben es sich die Tierfreunde zur Aufgabe gemacht, hunderte Marienkäfer, die sich zur Winterruhe im Vallan niedergelassen haben, fachgerecht umzusiedeln.

Unterstützt von der Rheinberger Meister Lampe Wildtierhilfe und dem Naturschutzbund (NaBu), bemühten sich Bechert und Cengiz, jedem einzelnen Marienkäfer ein neues Zuhause zu geben. Der Rheinberger Ortsverband des NaBu stellte Nistkästen zur Verfügung, in denen die Tiere in der Vorweihnachtswoche untergebracht wurden. Die Kästen wurden zwischen Scheiben und Fensterladen eines Turmfensters aufgestellt, damit die Käfer an einem kalt-feuchten, dunklen und windgeschützten Ort überwintern können – wie sie es am liebsten mögen.

Die Geschichte des Vallans lebendig werden lassen

Nachdem die Käfer nun gerettet, die Fenster­ geputzt und die Böden gewienert sind, kann es für Bechert und Cengiz mit der eigentlichen Arbeit losgehen: dem Schreiben eines Buches über den Spanischen Vallan, seine Bewohner und seine Geschichte. Denn bis heute ranken sich um den Vallan geheimnisvolle Legenden. Wann genau das romantisch anmutende, sechseckige Türmchen erbaut wurde und warum, darüber sind sich Gelehrte und Historiker nicht ganz einig. Auch der Name „Spanischer Vallan“ hat schon manche Expertenstirn in Falten gelegt. Vermutet wird, dass er dem Volksmund entsprungen ist und mit den Spanischen Truppen in Verbindung steht, die Rheinberg in der Vergangenheit wiederholt angegriffen und erobert haben. Das Gelände des heutigen Vallans war damals ein vorgelagerter Teil der Rheinberger Festungsanlagen. Eine alte Legende besagt, dass sich ein unterirdischer Gang vom Spanischen Vallan bis unter den Marktplatz ziehen soll; eine andere, dass der Turm lange als geheimer Treffpunkt für Liebende hergehalten hat.

Ob es wirklich einen Gang gab – oder vielleicht noch gibt – und welchen Zwecken der Turm und das Gelände über die Jahrhunderte dienten, möchten Bechert und Cengiz herausfinden. Dazu wälzen sie Quellen, recherchieren in diversen Archiven und lassen die Geschichte und das Wesen eines der schönsten Rheinberger Bauwerke Zeile für Zeile lebendig werden.

Buchreihe in Planung

Ursprünglich war ein einzelnes Buch angedacht, das die Stadt Rheinberg und ihre Geschichte aus einer neuen, jüngeren Perspektive darstellen sollte. Da die Fülle an Material und Ideen aber zu groß war, hat sich das Autorenpaar entschlossen, mehrere kleine Bücher im Vallan zu Papier zu bringen. Diese sollen sich von den bereits vorhandenen Werken über Rheinbergs Geschichte klar abheben – moderner, unterhaltsamer und nicht nur auf die Stadthistorie beschränkt. „Wir sind eine neue Generation, die sich dem Jetzt annimmt, und möchten daher auch Geschichten aus den letzten Jahrzehnten erzählen – nicht zuletzt, um auch jüngeren Menschen zu zeigen, was die Stadt, in der sie leben, preiszugeben und zu bieten hat“, so Cengiz.

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Presse

Spanischer Vallan wird Schreibstube

Vielen Dank Uwe Plien und RP Xanten/Rheinberg für den schönen Artikel und an Bürgermeister Dietmar Heyde für die freundliche und engagierte Unterstützung unseres Projekts. (mit Manu Bechert)

Spanischer Vallan wird Schreibstube

Rheinberg – Manuela Bechert und Renan Cengiz haben mit der Stadt einen Nutzungsvertrag für den kleinen Sechseck-Turm im Stadtpark geschlossen. Sie wollen hier ein Buch über Rheinberg schreiben, außerdem planen sie kulturelle Events.

Zum vollen Artikel: https://rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/rheinberg-der-spanische-vallan-wird-neu-belebt_aid-55311211

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Presse
Kategorien