Leser beschimpfen

Besucht man die richtige Demo, kann einem heute jeder 15-jährige Marx‘ Kapital erklären. Fantastisch. Noch fantastischer gefiel mir Marx‘ Vorwort zu irgend einer der vielen Neuauflagen des Kapitals, in dem er leidenschaftlich darüber herzog, dass und von wem er nicht verstanden würde. Er teilte aus wie ein angestochener Tupamaro, was mich sehr amüsierte. Mehr als das Vorwort habe ich dann auch nie gelesen, denn Marx nach dieser Vorrede zu verstehen, das wollte ich mir nicht antun.

Gestern Abend musste ich wieder daran denken, als ich mir, im Bett liegend, Ernst Ecksteins Schulstreich-Humoreske „Der Besuch im Karzer“ vornahm. Hier ein Auszug aus dem Vorwort  zur 54. Auflage:

„Ich gestaltete [die Humoreske] ohne jeden Hinblick aufs Publikum. Ich war mein dankbarster und eifrigster Leser. Schon diese Genesis überhebt mich der Mühe, auf die Anfeindungen beschränkter Seelen […] zu antworten. Ich habe den ‚Besuch im Karzer‘ geschrieben, weil das Ding mir Vergnügen machte — nicht aus diesem oder jenem abseits gelegenen ‚Motiv‘. Das freilich kann ein trübseliger Pedant, dem die spontane Wirksamkeit einer fröhlichen Laune unbekannt ist, mit all seiner Gelehrsamkeit nicht begreifen. Mögen die Herren fortfahren, ihrem Ärger […] Luft zu machen! Unsere vierundfünfzigste Auflage wird deshalb ebensowenig ins Wasser fallen wie die bisherigen.“

Aaah, herrlich. Eckstein hat mit seiner Polterei etwas geschafft, das Marx nicht geschafft hat: Ich habe das Buch in einem Zug heruntergegluckst und mich gefreut, in Eckstein einen Bruder im Geiste gefunden zu haben — einen, der weder sich selbst zu schade für Blödsinn war, noch dem Irrglauben anheim fiel, ein Autor müsste seine Kritiker und Interpretatoren mit Pietät bedampfen.

Das gilt im Übrigen auch für Ecksteins Verhältnis zur Rechtschreibung: Mitten im Fließtext wendet sich der Autor an den Leser und rächtfärtägt dä sältsamä Orthographie seines Rektors Heinzerling mit den Worten:

„[Er] sprach allerdings nicht ganz so abnorm, als unsere Schreibweise vermuten lassen könnte; allein das deutsche Lautsystem gibt uns kein Mittel zur Hand, die spezifische Heinzerlingsche Klangfarbe genauer zu versinnbildlichen. […] So lange unser armseliges Alphabet nicht eigene Zeichen für Zwitterlaute zwischen i und e, zwischen u und o usw. besitzt, so lange wird der Historiograph, der sich mit Herrn Dr. Samuel Heinzerling beschäftigt, die von uns vorgeschlagene Rechtschreibung adoptieren müssen.“

Äch wäderhole: Härrläch! Das Büchlein sei hiermit warm empfohlen.

2017-11-04 13.29.03

Advertisements
Tagged with:
Veröffentlicht in Humor, Tagebuch

Vokabelt wird, da fallen Späne

Heute hatte ich die ersten durchschlagenden Erfolge mit meinem alten Vokabelkasten — Sie wissen schon: Ein Holzkasten mit fünf Fächern, durch die Karteikarten mit Fragen und Antworten wandern. Richtige Antwort: ein Fach weiter. Falsche Antwort: zurück ins erste Fach. Seit zwei Wochen füttere ich den Kasten nun mit Brennstoff aus den Disziplinen Musik, Philosophie und Journalistik; mit englischen Redewendungen und deutschen Fremdwörtern.

In der Schule habe ich das Üben trotz Kasten gehasst; die obligatorischen zehn Lernminuten waren ein täglicher Graus. Heute freue ich mich schon vor dem Aufstehen darauf und investiere selten weniger als eine halbe Stunde. Warum? Weil mich niemand dazu zwingt und ich mir selbst aussuche, was ich lernen möchte.

Anfangs war ich skeptisch: Würde mein eingestaubtes Hirn wirklich in der Lage sein, völlig fremde Begriffe durch bloße Wiederholung ins Neuronetz zu wickeln? Doch da zappeln sie nun und ich bin hocherfreut. Das motiviert.

Wieso aber stand der Kasten die letzten elf Jahre in der Ecke? Vermutlich, weil ich mir das Lernen in der Schule so madig gemacht habe, dass ich erst einmal Abstand brauchte. Da bin ich nicht der Einzige, zumindest nicht unter den Kreativen und Künstlern. Glauben Sie mir nicht? Dann glauben Sie doch Vater Tucholsky:

„Wenn meine Kinder etwas geworden sind, dann nicht wegen, sondern trotz der Schule.“

2017-11-02 20.49.39

Die Kartoffeln links im Bild werden nicht mitgelernt.

Tagged with:
Veröffentlicht in Tagebuch

Workshop und Konzert mit Rhythm Shaw & Heiko Bloemers

Workshop: Mittwoch, 07.11.2017, 18:45 Uhr, Frankenstraße 40, 47495 Rheinberg. Dauer: ca. 3 Stunden. Kosten: € 42,-- p.P. (inkl. freier Eintritt zum Konzert am Folgetag.) Konzert: Donnerstag, 08.11.2017, 19:00 Uhr, Stockumer Schule, Schafstege 41, 46562 Voerde. Eintritt: € 5,--

Need basic information in English language? Here you are.

heikoticrhythm_huckepack

Rhythm Shaw und Heiko Bloemers gehören einer neuen Generation von Gitarristen an – jeder der beiden Künstler reizt mithilfe neu entwickelter Techniken und virtuosem Können die Grenzen der akustischen Gitarre aus und verschiebt sie Stück um Stück nach oben. Am Dienstag, den 07.11.2017 geben die Künstler einen Workshop in Rheinberg, am Mittwoch, den 08.11. spielen sie ein Konzert in Voerde.

Rhythm Shaw

Rhythm Shaw ist ein begnadeter Sologitarrist, der mit beeindruckender Präzision, Schnelligkeit und Eleganz die Musik seiner Heimat Indien mit westlichen Rock-, Jazz und Fingerstyle-Einflüssen verschmilzt. Das Ergebnis ist ein moderner, v

ielseitiger Sound, der ihn weltweit bekannt gemacht hat. Mehr erfahren Sie auf Rhythm Shaws Facebookprofil.

Heiko Bloemers

Heiko Bloemers fällt nicht nur wegen seines ausgeklügelten Percussionspiels aus der Reihe. Sein Stil bewegt sich zwischen intelligentem Rock und progressivem Fingerstyle: Wie kaum ein zweiter kombiniert er Basslines, Licks, Akkorde und Drums zu einem imposanten Orchester auf nur einer Gitarre – ganz ohne Loops oder Playback. Mehr erfahren Sie auf Heiko Bloemers Website.

Über den Workshop

Workshop: Mittwoch, 07.11.2017, 18:45 Uhr, Frankenstraße 40, 47495 Rheinberg. Dauer: ca. 3 Stunden. Kosten: € 42,-- p.P. (inkl. freier Eintritt zum Konzert am Folgetag.) Konzert: Donnerstag, 08.11.2017, 19:00 Uhr, Stockumer Schule, Schafstege 41, 46562 Voerde. Eintritt: € 5,--

Ablauf

Wir treffen uns am Dienstag, den 07.11.2017 um 18:45 Uhr, da wir pünktlich um 19:00 Uhr beginnen werden. Jeder Teilnehmer wird sowohl eine Unterrichtseinheit bei Rhythm Shaw als auch bei Heiko Bloemers durchlaufen. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit zu Vier-Augen-Gesprächen mit den Lehrern und eine abschließende Frage- und Reflexionsrunde. Wer nach 22:00 Uhr noch Zeit hat, ist herzlich eingeladen, vertiefende Fragen im kleinen Kreis zu besprechen.

Inhalte

Im Workshop vermittelt Rhythm Shaw die melodische Seite des Gitarrenspiels: Harmonien, Läufe, Jazz-Akkorde – was passt wozu und warum? Sie möchten Akkorde besser verstehen? Einfacher Melodien erdenken und solieren können? Dann sind Sie hier richtig.
(Rhythm Shaw spricht Englisch. Bei Bedarf ist ein Dolmetscher vor Ort, um zu übersetzen.)

heikotic-inphaseHeiko Bloemers unterrichtet die Grundlagen seiner perkussiven Schlagtechnik: Wie kann ich das, was ich spiele, mit Bassdrum und Snare zum Tanzen bringen? Ob Sie nun Lagerfeuerlieder begleiten oder Symphonien zupfen: Mit Heikos Technik haben Sie das Werkzeug in der Hand, Ihr Spiel um eine neue rhythmische Dimension zu erweitern.

Kosten und Voraussetzungen

Kosten und Erstattung

Die Kosten für den Workshop betragen € 42,– pro Teilnehmer. Die Kosten können bis 7 Tage vor Workshopbeginn zurückerstattet werden; bis 24 Stunden vor Beginn zu 50 Prozent. Spätere Absagen werden nicht berücksichtigt.
Anmeldung unter renancengiz.de/heikotic2017.

Angebot: Wenn Sie am Workshop teilnehmen, erhalten Sie freien Eintritt zum Konzert am Folgetag.
heikoticrhythm_sofa

Voraussetzungen

Um den Workshop effizient genießen zu können, sind Basisfertigkeiten an der Gitarre ratsam. Sie müssen allerdings kein Profi sein, um auf Ihre Kosten zu kommen. Die Referenten sind bemüht, Ihnen überwiegend Techniken zu vermitteln, die sie nach eigenem Ermessen Ihrer Lernstufe gemäß in Ihr Spiel integrieren können. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie mithalten können, kontaktieren Sie bitte die Veranstalter.

Jeder Teilnehmer benötigt eine akustische Gitarre, bevorzugt eine gewohnte. Falls Sie Ihre Gitarre nicht mitbringen können, melden Sie sich bitte. Wir können zwei Leihgitarren anbieten.
Achtung: Wir übernehmen keine Haftung für mitgebrachte Instrumente oder andere Wertgegenstände. Schäden an geliehenen Gitarren sind vom Verursacher zu tragen.

heikoticrhythm_CDÜber das Konzert

Das Konzert findet am Mittwoch, den 08.11.2017 in der Stockumer Schule statt, Schafstege 41, 46562 Voerde. Einlass ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Der reguläre Eintrittspreis beträgt € 5,–.

Das Programm besteht aus einem Soloset von Heiko Bloemers, einem Soloset von Rhythm Shaw sowie einem gemeinsamen Teil unter dem Namen Heikotic Rhythm. Ein paar Vorgeschmäckle gefällig? Voilà:

Heikotic Rhythm — In Phase (Live @ Thomas Leeb Bootcamp 2015)

Rhythm Shaw — Titan (Live @ OffTheRecord)

Heiko Bloemers – Buoyancy Momentum (Live at Berlin Guitar Night, Germany, 2015-12-06)

Workshop: Mittwoch, 07.11.2017, 18:45 Uhr, Frankenstraße 40, 47495 Rheinberg. Dauer: ca. 3 Stunden. Kosten: € 42,-- p.P. (inkl. freier Eintritt zum Konzert am Folgetag.) Konzert: Donnerstag, 08.11.2017, 19:00 Uhr, Stockumer Schule, Schafstege 41, 46562 Voerde. Eintritt: € 5,--

Workshop: Mittwoch, 07.11.2017, 18:45 Uhr, Frankenstraße 40, 47495 Rheinberg. Dauer: ca. 3 Stunden. Kosten: € 42,– p.P. (inkl. freier Eintritt zum Konzert am Folgetag.) Konzert: Donnerstag, 08.11.2017, 19:00 Uhr, Stockumer Schule, Schafstege 41, 46562 Voerde. Eintritt: € 5,–

Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Veranstaltung

Johnny Depp

Neulich bei Facebook. Wer hat da wieder das Kleingedruckte überlesen? Mit der richtigen Überschrift lässt sich eben alles verkaufen.

johnny-depp

Tagged with:
Veröffentlicht in Humor

[Video] CLUBJAM #5

Ein kleines Bonbon für zwischendurch: Nodra Wahidie, Heiko Bloemers und brudertaktiker beim After-Hour-CLUBJAM zum Annaberger Anlass IV, Rheinberg, 10.06.2017.


Nodra Wahidie: Bass
Heiko Bloemers: A-Gitarre
brudertaktiker: Gesang, E-Gitarre
Kamera: Charli Kornblum
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Video

[Veranstaltung] ZUSAMMEN/KUNST! 2017

Für Eilige: Am 7.10.2017 steigt die vierte ZUSAMMEN/KUNST! im Rheinberger HDG. Vorprogramm ab 17:00 Uhr, Hauptprogramm ab 18:30 Uhr, Eintritt ab 18:00 Uhr: € 5,00. Für die ZUSAMMEN/KUNST! erarbeiten Autoren des Literaturforums KeinVerlag.de gemeinsam mit lokalen Künstlern Neuinterpretationen ihrer Texte, die dann als Lieder, Theaterstücke, Bilder oder Tänze auf die Bühne kommen. Zum Facebookevent.

Autoren — Treffen — Künstler

zk_2016_Flyer_front

ZUSAMMEN/KUNST! 2017 — Flyer Vorderseite

Aus ganz Deutschland reisen im Oktober Dichter und Autoren nach Rheinberg, um ihre Texte aufzuführen. Das Besondere: Sie tun das nicht allein, sondern gemeinsam mit Künstlern vom Niederrhein. So werden auch im vierten Jahr der ZUSAMMEN/KUNST! Geschichten zu Theaterstücken, Gedichte zu Liedern und Buchstaben zu Pinselstrichen.

Die ZUSAMMEN/KUNST! 2017 findet am Samstag, den 07. Oktober 2017 im Haus der Generationen (HDG) Rheinberg statt (Grote Gert 50). Das Vorprogramm startet um 17 Uhr (Eintritt frei), das Hauptprogramm um 18:30 Uhr (Abendkasse ab 18 Uhr: € 5,00).

Was passiert da eigentlich?

Für die ZUSAMMEN/KUNST! schließen sich Autoren des Literaturforums KeinVerlag.de mit Künstlern aus Rheinberg und Umgebung zusammen. Vor der ZUSAMMEN/KUNST! erarbeiten sie in Kleingruppen gemeinsame Aufführungen, die jeweils auf Texten eines KeinVerlag.de-Autors basieren. Die Ergebnisse präsentieren die Gruppen am Samstag, den 07. Oktober auf der HDG-Bühne.

Programm

zk_2017_Flyer_back_web

ZUSAMMEN/KUNST! 2017 — Flyer Rückseite

Ab 17:00 Uhr startet ein zwangloses Vorprogramm mit Getränken, Snacks und Livemusik, u.A. mit dem Gitarristen Heiko Bloemers und der Klarinettistin Marie Knaudt. Wer mag, kann hier schon im Vorfeld mit den Teilnehmern sprechen, ausgestellte Texte und Bilder anschauen und sich auf den Abend einstimmen. Der Eintritt ist bis 18:00 Uhr frei.

Ab 18:30 Uhr startet das Hauptprogramm der ZUSAMMEN/KUNST! 2017. Eine Liste der kollaborierenden Autoren und Künstler finden Sie auf dem Plakat und der Rückseite des Flyers zur Veranstaltung. Der Eintritt zur ZUSAMMEN/KUNST! beträgt € 5,00. Die Abendkasse ist ab 18:00 Uhr geöffnet. In den Pausen reicht der CVJM Rheinberg Getränke und kleine Mahlzeiten.

Künstlerischer und kreativer Austausch

Für die teilnehmenden Künstler und Autoren ist die ZUSAMMEN/KUNST! mehr als eine bloße Aufführung: knapp drei Tage leben, arbeiten und feiern die Teilnehmer gemeinsam im HDG Rheinberg, tauschen sich aus, lassen sich inspirieren und knüpfen Kontakte — in einer Mischung aus Messe, Bootcamp und Minifestival.

Flyer und Plakat

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Die Veranstalter

Initiator der ZUSAMMEN/KUNST! ist der gemeinnützige KeinVerlag e.V. Kooperationspartner sind in diesem Jahr das Haus der Generationen Rheinberg, der CVJM Rheinberg sowie die Humintech GmbH aus Grevenbroich, die mit einer großzügigen Spende zum Wohl der Teilnehmer beigetragen hat. Die Technik der ZUSAMMEN/KUNST! bestellt die Gruppe TEN SING aus Moers.

Was bisher geschah

Einen Rückblick auf die bisherigen ZUSAMMEN/KUNST!-Jahre bietet die offizielle Website www.zusammen-kunst.de.

zk_2017_plakat_web

ZUSAMMEN/KUNST! 2017 — Plakat

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Veranstaltung

Gesammelte Werte 017 – Missionarretei

017-missionarretei

Mehr gesammelte Werte unter renancengiz.de/gesammelte-werte.

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Poesie

Gesammelte Werte 016 – Qualtingers Qual

016-qualtingers-qual

Mehr gesammelte Werte unter renancengiz.de/gesammelte-werte.

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Poesie

[Video] Steh zu deinen Taten

Neues Musikvideo von Heiko Bloemers und brudertaktiker

Der Gitarrenbeschwörer Heiko Bloemers und mein Vokalisten-Alias brudertaktiker treffen sich gern mal zum Freistilmusizieren im CLUB. Kurz nach CLUB-Gründung entstand im Jahr 2016 der CLUBJAM #1, ein Improspektakel in sieben Teilen.

Zu Teil eins, zwei und drei stehen bereits illustre Musikvideos online — ein viertes stieg heute in den Äther. Zwei der wichtigsten Frauen in meinem Leben haben laut gelacht, als sie es gesehen haben. Ich hoffe, dir geht es genauso. Viel Spaß!

Heiko Bloemers & brudertaktiker — Steh zu deinen Taten (CLUBJAM #1 Pt. 4/7)

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Video

Gesammelte Werte 015 – Revolverzeit

015-revolverzeit

Mehr gesammelte Werte unter renancengiz.de/gesammelte-werte.

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Poesie
Kategorien