[Zitat] Über die Begierde

„‚Nehmen wir an, eine ungeheuer begehrenswerte Frau erscheint in deinem Leben‘, sagte Penny Rimbaud. ‚Wenn du deinem Verlangen nachgibst, läufst du in Gefahr, dein Familienleben völlig zu ruinieren. Deshalb gibst du ihm nach und akzeptierst es, aber nur im Geiste …‘ In einer existenziellen Welt lädst du die Begierde ein, sprichst mit ihr, lässt dich durch ihre Gegegenwart unterhalten und bläst dann, wenn sie fortgeht, die Kerze aus und legst dich ins Bett. Um also von ihr frei zu sein und nicht von ihr überwältigt zu werden, musst du sie zunächst anerkennen und darfst nicht so tun, als existiere sie nicht.“

– Müßiggänger Tom Hodgkinson in „Die Kunst, frei zu sein“ (München: Heyne, 4. Aufl. 2012)

Advertisements
Tagged with: ,
Veröffentlicht in Zitat
Archiv
Kategorien